Politischer Aschermittwoch in Ludwigsburg

Landespolitik

500 Genossinnen und Genossen waren beim Politischen Aschermittwoch mit dabei – ein volles Haus und super Stimmung im Ludwigsburger Forum! Leni Breymaier betonte dabei, dass die SPD in Baden-Württemberg seit Jahresbeginn mehr als 1000 neue Mitglieder gewinnen konnte. „Die Menschen kommen zu uns wegen Martin Schulz, wegen seiner Inhalte und wegen seiner Glaubwürdigkeit“, rief die Landesvorsitzende unter großen Beifall. Die grün-schwarze Landesregierung dagegen habe keine Richtung und keine Orientierung: „Jeder darf machen, was er will!“ Generalsekretärin Katarina Barley erklärte, die SPD werde sich fortschrittsfeindlicher Politik in Deutschland und Europa vehement entgegenstellen.

Alle Bilder vom Aschermittwoch gibt es hier.

„Mit uns ist ein Rückschritt in der Demokratie nicht zu machen – seit 154 Jahren stehen wir da als Bollwerk dagegen!“ Die CDU lege dagegen die Hände in den Schoß und setze darauf, dass alles so bleibt, wie es ist. „Aber die Schlafwagenpolitik von Merkel zieht nicht mehr!“

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 764026 -